Fahrradbiometrie

Ausdauersport verlangt nach einem gesunden Körper

Moderator: Thorsten

Benutzeravatar
marion_216
Spessart-Biker
BeitrÀge: 551
Registriert: Mo MĂ€r 22, 2010 8:30:18 +01
Kontaktdaten:

Fahrradbiometrie

Beitrag von marion_216 » Mo Jan 17, 2011 20:41:16 +01

Hallo,

ich habe seit mehreren Monaten extreme Probleme mit dem linken Knie. Der Arzt meinte es handle sich "nur" um eine Überlastung und ich soll erst einmal Pause machen.
Saß nun am Sonntag das erste mal seit ca. 4Monaten wieder auf dem Rad (Strecke: Main, also eben und schön hochfrequent getreten) Aber der Schmerz war von Anfang an da und auch wesentlich schlimmer. (Verschiedene Satteleinstellungen habe ich schon ausprobiert).

Da ich so definitv nicht mal an die nĂ€chste Eisdiele fahren kann und ziemlich ratlos bin, wĂŒrde ich es evtl. mal mit einer Fahrradbiometrie versuchen:

http://fahrradbiometrie.teamcjk.de/content/view/35/41/

HĂ€tte evtl. noch jemand Interesse? (Wg. Anfrage Preisnachlass)
Bzw. hat schon jemand Erfahrung?
Die Bergschnecke _@/°
Benutzeravatar
lahme ente
Spessart-Biker
BeitrÀge: 3166
Registriert: Sa Okt 16, 2004 21:02:47 +01
Kontaktdaten:

Beitrag von lahme ente » Mo Jan 17, 2011 22:10:31 +01

So schwierig ist das Thema Radgeometrie eigentlich nicht. Mit einem Zollstock und einem Senklot sollte man Dich vermessen können (bei Bedarf, sag Bescheid).
Aber wenn Du unbedingt hin willst:
Kenne Leute, die beim Machacek waren. Der eine war zufrieden, der andere fĂ€hrt genau in der Position wie frĂŒher (weil er nach dem Besuch Knieschmerzen bekam). Denke es ist wichtig, dass Du von Jens Machacek persönlich "vermessen" wirst, wenn Du dort hin gehen solltest (es machen m.W, nĂ€mlich noch Mitarbeiter von ihm)!
Benutzeravatar
MTB-Steffen
Spessart-Biker
BeitrÀge: 283
Registriert: Mi Dez 02, 2009 21:22:13 +01

Beitrag von MTB-Steffen » Mo Jan 17, 2011 22:22:14 +01

Also ich bin weder Arzt noch Biometrie-Experte.

Aber wenn du 4 Monate kein Fahrrad gefahren bist und dann gleich beim ersten Mal wieder (noch stĂ€rkere) Schmerzen von Anfang an hast, dann kann es doch keine Überlastung sein oder? Du hast ja dein Knie nicht belastet die letzten Monate.

Ich wĂŒrde als allererstes nochmal zum Arzt gehen und ihm das schildern.
Der kostet nichts und er kann dir vielleicht am ehesten helfen.
Benutzeravatar
Thorsi
Spessart-Biker
BeitrÀge: 976
Registriert: Mo Apr 14, 2008 13:30:31 +01
Wohnort: Dörrmorsbach

Beitrag von Thorsi » Di Jan 18, 2011 0:02:33 +01

auch sportmediziner haben sicherlich ein breites erfahrungssprektrum in der richtung.

Nicht nur die sitzposition sondern auch der Bewegungsablauf beim Pedalerien ist wichtig, manche verdrehen ihre Knie, zb. nach außen.
Anders rum habe ich es aber auch schon gehört, dass machn einer probleme bekommt wenn die klickpedale zu wenig spiel fĂŒr den fuß bieten.

Die schuhe wĂŒrde ich auch mal beleuchten.
ich hab mit meinen 120€ super tollen laufschuhen schnell schmerzen, jedoch renne ich mit straßenschuhe locker 3km ohne beschwerden.
Benutzeravatar
lahme ente
Spessart-Biker
BeitrÀge: 3166
Registriert: Sa Okt 16, 2004 21:02:47 +01
Kontaktdaten:

Beitrag von lahme ente » Di Jan 18, 2011 8:41:45 +01

Es ging ja (mehr als) ein Jahr ohne Knieschmerzen. Muss sich ja nur die linke Cleat gelockert/verschoben haben oder Sattel ist zu weit unten, oder zu weit vorne, oder ...
Bevor ich zum Arzt/Sportmediziner gehe, wĂŒrde ich auch lieber zum Biometriker. Zuvor sollte man aber echt mal die grundlegende Position bestimmen, dann kann der immer noch ran, wenns nicht hilft
Benutzeravatar
marion_216
Spessart-Biker
BeitrÀge: 551
Registriert: Mo MĂ€r 22, 2010 8:30:18 +01
Kontaktdaten:

Beitrag von marion_216 » Di Jan 18, 2011 9:54:05 +01

Mein Physiotherapeut (auch Radfahrer) hat gemeint, dass es ganz dannach aussieht als wĂ€ren meine Knie zu weit "innen". D.h. ich soll mal versuchen die FĂŒĂŸe weiter nach außen zu bringen. War dort auch auf dem Ergometer und habe dort auch bei hohem Widerstand ĂŒberhaupt keinen Schmerz gespĂŒrt.

Bevor ich jetzt aber mit meinem nicht vorhanden Halbwissen rum experimentiere, dachte ich an professionelle Hilfe...
lahme ente hat geschrieben: ...Zuvor sollte man aber echt mal die grundlegende Position bestimmen...
Falls du mir da helfen könntest, wÀre ich dir sehr dankbar...! (PN folgt)
Die Bergschnecke _@/°
Benutzeravatar
Thorsten
Spessart-Biker
BeitrÀge: 1922
Registriert: So Apr 27, 2008 18:36:57 +01
Wohnort: Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Thorsten » Di Jan 18, 2011 10:45:25 +01

Hallo, möchte kurz noch etwas aus meiner Erfahrung dazu beisteuern:

Letztes Jahr habe ich mir neue Fahrradschuhe geleistet, Cleats montiert und losgefahren. Hatte auf einmal Knieschmerzen nach wenigen Kilometern. Das ging auch nach mehreren Ausfahrten nicht weg. Habe daraufhin mal die Position der Cleats etwas geĂ€ndert, so wie sie bei meinen anderen Schuhen ist. In dieser Position gehen die Fersen etwas mehr nach Innen und die Fußspitze zeigt nach außen. Das hat es gebracht. Seither keine Schmezen mehr.

GrĂŒĂŸe
Thorsten
Benutzeravatar
Dreambiker
BeitrÀge: 521
Registriert: Do Nov 10, 2005 7:55:00 +01
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Beitrag von Dreambiker » Di Jan 18, 2011 12:37:23 +01

marion_216 hat geschrieben:Mein Physiotherapeut (auch Radfahrer) hat gemeint, dass es ganz dannach aussieht als wĂ€ren meine Knie zu weit "innen". D.h. ich soll mal versuchen die FĂŒĂŸe weiter nach außen zu bringen. War dort auch auf dem Ergometer und habe dort auch bei hohem Widerstand ĂŒberhaupt keinen Schmerz gespĂŒrt.

Bevor ich jetzt aber mit meinem nicht vorhanden Halbwissen rum experimentiere, dachte ich an professionelle Hilfe...
lahme ente hat geschrieben: ...Zuvor sollte man aber echt mal die grundlegende Position bestimmen...
Falls du mir da helfen könntest, wÀre ich dir sehr dankbar...! (PN folgt)
Dann teste doch mal dein Rad mit Flatpedale. Wenn es paßt, kann es fast nur noch an Pedale oder Schuhe bzw. Einstellung liegen. Wenn nicht, dann die Sattel und sonstigen Parameter beleuchten.
Wenn es z.B. durch eine breitere Fußstellung i.O. ist, da gibt es meines Wissens nach Abhilfe von SQlab.
Gruß aus Frammersbach
Bernd

Hauptsache runter und schmal soll er sein, der Trail!
MTB-Fahrtechnik-Kurse
Bikewald Spessart
Benutzeravatar
Pirania
Spessart-Biker
BeitrÀge: 1881
Registriert: Do MĂ€r 26, 2009 17:03:45 +01
Wohnort: Hösbach Bhf
Kontaktdaten:

Beitrag von Pirania » Mi Jan 19, 2011 11:03:10 +01

Hatte am Anfang meiner Bikerkarriere auch immer wieder Knieschmerzen (nur links).
Habe das volle Programm mit Sitzposition + Klickschuhen (vorher Laufschuhe) durchgeackert. Wenn der Schmerz aufgetreten ist , habe ich immer 2 – 3 Tage Pause gemacht, danach wieder getreten (leichte Belastung). Nach ca. 4 Wochen hatte ich keine Schmerzen mehr. Ob das jetzt an den Schuhen oder an dem Training lag kann ich nicht sagen, denke aber das der Training (KrĂ€ftigung) entscheidend war. NatĂŒrlich ist die richtige Position auf dem Rad eine Vorraussetzung fĂŒr beschwerdenfreies fahren. Man soll aber beachten das die s.g. „richtige Position“ nur ein Ausgangspunkt fĂŒr individuelle Korrekturen ist (jeder Mensch ist etwas anders). Meine Meinung nach hattest Du zu lange Pause gemacht, versuche erst mit Muskelaufbau und immer wieder Fahren mit wenig Belastung (flach).
lass uns zusammen fliegen zur not auch auf die fresse :engel:
Benutzeravatar
marathonisti
BeitrÀge: 207
Registriert: Mo Jun 15, 2009 14:45:24 +01
Wohnort: Aschaffenburg

Beitrag von marathonisti » Mi Jan 19, 2011 18:35:33 +01

Pirania hat geschrieben:Hatte am Anfang meiner Bikerkarriere auch immer wieder Knieschmerzen (nur links).
Habe das volle Programm mit Sitzposition + Klickschuhen (vorher Laufschuhe) durchgeackert. Wenn der Schmerz aufgetreten ist , habe ich immer 2 – 3 Tage Pause gemacht, danach wieder getreten (leichte Belastung). Nach ca. 4 Wochen hatte ich keine Schmerzen mehr. Ob das jetzt an den Schuhen oder an dem Training lag kann ich nicht sagen, denke aber das der Training (KrĂ€ftigung) entscheidend war. NatĂŒrlich ist die richtige Position auf dem Rad eine Vorraussetzung fĂŒr beschwerdenfreies fahren. Man soll aber beachten das die s.g. „richtige Position“ nur ein Ausgangspunkt fĂŒr individuelle Korrekturen ist (jeder Mensch ist etwas anders). Meine Meinung nach hattest Du zu lange Pause gemacht, versuche erst mit Muskelaufbau und immer wieder Fahren mit wenig Belastung (flach).
So sehe ich das auch ,dazu wĂŒrde ich nicht so viel an der Sitzposition Ă€ndern eher wĂŒrde ich einmal andere Radschuhe ausprobieren.
Es ist schon sehr ungewöhnlich wenn jemand nach 4 Monaten Pause sofort wieder Schmerzen bekommt.
Antworten